Nackig in Seelze

Auf der Home-Page der Kristall-Therme Seelze heißt es “Gönnen Sie sich Erholung für Körper, Geist und Seele – und dies textilfrei in unserer Saunatherme!”. Da wir neugierig waren und nicht unaufgeschlossenen sind, haben wir uns die Therme letzten Dienstag einmal angesehen.

Die Überlegung an einem der 2 Tage zu gehen, an denen auch Textil erlaubt aber nicht verpflichtend ist “…jeden Mittwoch und Sonntag können Sie wählen, ob Sie mit oder ohne Textil baden…”, haben wir gleich verworfen. Denn nichts ist schlimmer dadurch aufzufallen, dass man doch wieder anders ist als alle anderen. Gemischt ist immer etwas komisch – man fühlt sich da doch schnell als “Spanner” abgestempelt. Also wenn schon dann richtig. Die Idee finde ich wirklich nicht schlecht, nur ist es schon anderes als in der Sauna, in der man auf kurzen Distanzen, meist doch mit einem Bademantel bekleidet, von Raum zu Raum schlendert. Zum einen war es doch recht ungewohnt, dass im inneren Thermenbereich auch ein Restaurant ist, wo einem die Leute quasi mit Popkorn auf dem Schoß bei den ersten Nackbadeversuchen auf den “Pelz” schauen. Auch fühlt man sich draußen recht schnell beobachtet wenn man einen Blick zurück wirfst wo Leute mit Liegestühlen am Fenster sitzen. Eine ganze Reihe Senioren kam mir fast vor wie Statler und Waldorf aus der Muppet Show. Wenn man darüber hinwegsehen kann ist es dort aber ganz schön – wenn es denn nicht so voll gewesen wäre. Gleich in der Umkleide haben wir keinen Schrank mehr gefunden und hatten schon große Befürchtungen, dass es hier doch recht überfüllt ist. Leider hat sich diese Befürchtung auch bestätigt – wie die Lemminge sind die Menschen zu den Aufgüssen hin gelaufen. Dadurch hatten wir aber eine der Saunen ganz für uns alleine. Beim raus gehen haben wir dann noch einen Herren gehört, der die Überfüllung auf die Schulferien geschoben hat. Es ist also zu hoffen, dass es auch durchaus Tage gibt, an denen man sich dort mit einem etwas unbeobachteten Gefühl bewegen kann. Von daher werden wir es auf jeden Fall noch einmal ansehen, wenn dort weniger los ist, da wir leider bis auf 2 Sauna-Gänge und ein kurzen Aufenthalt im Therme-Außenbecken nicht viel gesehen haben. Beim Gehen sind wir noch über ein Natronbecken gestolpert, welches aber für meinen Geschmack auch leicht zu voll war.

Zu den “technischen Daten”, soweit ich mich erinnere 🙂 gibt es draußen 3 relativ große Saunen, 2 Therme-Becken und eine “Eisgrotte” in der es wirklich ganz viel Eis gibt zum einreiben. Außerdem noch 2-3 Tauchbecken, die aber wirklich so klein sind, das man lieber nur alleine da rein möchte.
Innen gibt es dann ein weiteres Therme-Becken welches aber nur ein kleiner Ausläufer des großen Außenbecken ist. Weiterhin gibt es innen 4-5 Saunen, wie gesagt wir haben uns innen nicht sooo super wohl gefühlt bei der Masse an Menschen, daher kann ich nicht genau sagen ob ich was übersehen habe. Im oberen Innenbereich gibt es Massageräume und noch eine Dampfsauna sowie das Natronbecken und einen Whirlpool.

Wir denken aber, dass man sich dort wirklich schön entspannen kann, wenn nicht so viel los ist.

Über Alexander Palm

Am Gutspark 14
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Nackig in Seelze

Schreibe einen Kommentar